Monika Dommann

Monika Dommann

Monika Dommann ist seit 2013 Professorin für Geschichte der Neuzeit an der Universität Zürich und seit 2010 Präsidentin von Infoclio.ch. Aktuelle Themen in Forschung und Lehre sind die Verflechtungen der Alten und Neuen Welt, die Geschichte materieller Kulturen, die Geschichte immaterieller Güter, die Geschichte der Logistik, die Geschichte des Marktes und seiner Grenzen, die Geschichte von Bild- und Tonspeichern sowie die Methodologie und Theorie der Geschichtswissenschaft. Neueste Veröffentlichungen: Autoren und Apparate. Geschichte des Copyrights im Medienwandel (erscheint im März 2014 bei Fischer Wissenschaft). Tonjagd. Magnetbänder zwischen Recht und Revolution (1949-1969), in: Archiv für Mediengeschichte 12 (2012), S. 137-152. Wertspeicher: Epistemologien des Warenlagers, in: Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung 2 (2012), S. 35-50. Zehn Gebote zum zwanzigsten Geburtstag, in: Historische Anthropologie, 2 (2012), S. 232-234.

Moderatorin vom 28. November

Podiumsdiskussion: Reaktionen geisteswissenschaftlicher Disziplinen auf die Herausforderungen des digitalen Wandels in Forschung und Lehre: Gemein-samkeiten und Differenzen

esense GmbH